Regenerative Energien


Regenerative Energien


In Zeiten steigender Energiepreise und wachsenden Umweltbewusstseins sind erneuerbare Energien, aktueller denn je. Fossile Brennstoffe wie Kohle oder Erdöl gehen langsam, aber sicher zu Ende und nach Berechnungen vieler Experten lässt sich zum Beispiel die derzeitige Erdöl-Förderrate nicht mehr steigern, gleichzeitig wird der Klimawandel jedoch immer deutlicher.


Die Meldungen über schmelzende Gletscher, immer häufigere Wetterkapriolen, austrocknende Flüsse sind an der Tagesordnung. Der Mensch ist gezwungen, nicht nur Energie zu sparen, sondern sie auch möglichst umwelt- und klimafreundlich zu erzeugen. Klimawandel, Verminderung der Treibhausgase, geringere Umweltbelastung, ökologisches Gleichgewicht, Nutzung erneuerbarer Energien, Niedrigenergiehaus und Energiesparen sind nur einige der neuen Werte, die bei der Umsetzung von zeitgemäßer Haustechnik zu beachtende Parameter sind.

Projekte aus dem Bereich regenerative Energien

Thermische Solarkollektoren Bei der Solarthermie wird die Sonneneinstrahlung in Wärme umgewandelt. Dieses Prinzip kommt bei der solaren Warmwasserbereitung und bei der Heizungsunterstützung zur Anwendung. Kurzwellige Sonnenstrahlen treffen auf die hochselektive Beschichtung des Absorbers im Kollektor und werden zu 95 % absorbiert und in Wärme umgewandelt. Die produzierte Wärme wird anschließend mit einer Pumpe zum Trinkwasserspeicher oder einem Pufferspeicher geführt, wo die Wärmeenergie für die Verbraucher zwischengespeichert wird.

cpcs_bilderwerk

CPC-Solarkollektor (Solarfocus)





Solaranlagen sind die Energielieferanten der ZukunftImmer mehr Menschen entscheiden sich dafür, Selbstversorger zu werden und sich von externen Anbietern unabhängig zu machen. Neben endlichen oder unsicheren Energiequellen verfügt die Welt mit Wind, Wasser und Sonnenenergie über ein unerschöpfliches Reservoir an alternativen Energielieferanten. Das Zauberwort des neuen Energiezeitalters lautet Solar.Pro Jahr werden in Mitteleuropa pro Quadratmeter in Summe 950 bis 1.500 kWh kostenlose Sonnenenergie von der Sonne geliefert. Damit ist das Potential der Solarenergie größer als die Summe aller anderen erneuerbaren Energien zusammen.




Mit Solaranlagen kann entweder Wärme oder Strom erzeugt werden. Für die Produktion von Wärme für Warmwasser oder Heizungsunterstützung werden thermische Solarkollektoren eingesetzt. Für die Produktion von Strom zur Deckung des Eigenverbrauchs oder zur Einspeisung in das Netz werden PV-Module verwendet.Um die kostenlose Energie der Sonne am besten zu nutzen, empfiehlt SOLARFOCUS eine Kombination aus thermischen Solarkollektoren zur Warmwassererzeugung bzw. Heizungsunterstützung und eine eigenständige PV-Anlage zur Deckung des Haushaltstromes. Dadurch kann jede Anlage mit max. Wirkungsgrad betrieben werden und der Kunde profitiert so am meisten von der kostenlosen Energie der Sonne.